Fahrlehrerin vs. Life
Donnerstag, 25. März 2010
.
Donnerstag, 25. März 2010, 19:58
Irgendwie war der Tag ... ich sag mal anders geplant.
Heute morgen durften wir alle hier mal ausschlafen, welch seltener Moment unter der Woche. Menne mußte erst um 10 UHr anfangen und Töchterchen hatte erst zur 2 Stunde Schule. Somit starteten wir alle 4 gemeinsam um kurz nach acht Uhr. Kinder überall abgegeben und dann sind Menne und ich lecker frühstücken gegangen :)

Vollgefuttert kugelte ich mich aus Mennes Auto und schlenderte bei dem schönen Wetter in die Altstadt um mal hier dem Wohnungskoller zu entkommen. Zu meiner absoluten Freude traf ich die liebste Freundin mit Prinzessin und bummelten shoppten gemeinsam für die Kids. Schließlich hat ihr großer Ostersamstag, der Kleine Ende April und meine Große Ostermontag Burzeltag. Wir also im völligen shitwirmüssennochosterundgeburtstaggeschenkebesorgenwahn Sonnenschein von einem Laden zum anderen getingelt. Zur Freude wurde ich dann anschließend auch nach Hause gefahren.

Tja, gerade ausgezogen und auf die Couch fallen lassen um die plöden Wehen wegzugammeln ereitelt mich ein Anruf. Der Kindergarten :/ Sohnemann lag blaß mit Hammerkopfschmerzen weinend und ich möge ihn doch bitte wenn es geht abholen. Klaro, keine Frage. Die Panik kam nur später, mitm Bus gings dann zum Kiga. 25 Minuten später noch 10 Minuten laufen kam ich dann an um ein schlafendes Kind abzuholen. Die ganze Zeit hatte ich schon überlegt wie kriege ich das kranke Kind nur bis zum Bus. Der Kiga half glücklicherweise mit einem Buggy aus in dem Sohnemann dann in Liegeposition bis nach Hause kam!

Zuhause gings dann gleich ins große Bett von Mama und Papa. Das hilft irgendwie immer. Nach 10 Minuten Flimmerkiste schlief er dann auch. Ich wolle mich nun an den Putzplan machen den ich seit ner Woche befolge und der super klappt. Neben den Routine arbeiten kam heute die Zusatzaufgabe Elternbetten beziehen. Ach was dachte ich mir, machste morgen. Naja erstens kommts anders.. ihr wißt ja.

Sohnemann übergab sich fein auf Papas Seite. Glcük gehabt - nicht meine :D Also gleich Bett abgezogen aber halt noch nicht neu bezogen. Sohnemann kuschelte sich also noch fein in mein Bettchen, das ich dann ne Stunde später auch neu beziehen durfte *seufz* Somit hatte ich dann heute 4 Maschinen Wäsche und bis jetzt keine frisch bezogenen Betten (weil zu faul) und akuten Deckenmangel. Egal ich glaub wir heiern heute mal auf unserer Schlafcouch.

Glücklicherweise wurde die verschont weil ich schnell genug den Eimer unter die gespuckte Galle halten konnte. Ach menno, nun liegt so ein kleines Häufchen Elend in seinem Bettchen und es bleibt so rein gar nischt im Magen. Nicht mal winzige Schlucke Tee.

Ich hoffe der Schlaf heilt und ihm geht es morgen besser. Ansonsten machen wir uns morgen einen schönen Mama-Sohn-Tag und putzen halt mal nicht :D

Permalink (0 Kommentare)   Kommentieren



Sonntag, 21. März 2010
Alles anders als geplant
Sonntag, 21. März 2010, 10:32
Zum Jahreswechsel macht man sich ja immer so Gedanken was das neue Jahr so bringt, was man plant und erreichen will und sowas halt. Inzwischen sind ja nun schon ein paar Tage vergangen und ich will mal eben Revúe passieren lassen was das Jahr bisher so gebracht oder auch nicht gebracht hat.

Vorsätze/Vorhaben:

- bis Ende Januar Anmelden zur Prüfung als CE-Fahrlehrerin

- Arbeiten, Arbeiten, Arbeiten; also volle Pläne viel Kohle verdienen :p

- eine Wohnung suchen und umziehen

- weiter 9 Kilo abnehmen

- etwas für meinen Rücken tun

- viel geduldiger werden

... und nun die Realität:

- ich habe mich noch immer nicht zur Prüfung angemeldet :(

- ich sitze nun Zuhause und arbeite gar nicht wegen eines absoluten Beschäftigungsverbotes; nix mit Kohle scheffeln :(

- eine Wohnung haben wir gefunden, Umzug steht auch :)

- 4 Kilo sind weg, aber mehr dürfen es nicht werden, sonst bekomm ich mecker mit meinem Arzt :(

- ich habe schon 2 mal den Rückensport verpasst :(

- GEDULD? Werd ich nie haben *Seufz*

Tja und woran sind meine Vorsätze gescheitert?
Mangelndes Interesse, gar Wille? Nein!

Mein Menne und ich haben etwas aus dem alten Jahr mit ins neue genommen das absolut nicht geplant war:

Kind Nr 3!

Jap nun mache ich es öffentlich, ich bin wieder schwanger.
Diese Schwangerschaft hat unser Leben völlig auf den Kopf gestellt, aber wir werden das schon meistern. Die meisten Ziele für dieses Jahr sind halt einfach mal auf Eis gelegt und auf´s nächste Jahr verschoben. Zur Prüfung werde ich mich aber dennoch anmelden, Zeit genug habe ich ja jetzt wo ich nicht mehr arbeiten gehen darf *rummaul*

Aber ich will ja nicht nur maulen, es wird in diesem Jahr wieder Zuwachs geben in der Familie und ich wünsche mir das diese Schwangerschaft gut verläuft und das Krümelchen (so nennen es die Kids) gesund und munter auf die Welt kommt!

So das war es erstmal...
wünsche Euch noch einen schönen Sonntag!

Permalink (2 Kommentare)   Kommentieren



Freitag, 19. März 2010
Freitags-Füller 2010 #2
Freitag, 19. März 2010, 08:58
1. Eine Tasse Tee ist ein MUSS zu Keksen am Sonntag.

2. Bilder meiner Liebsten und Gemütlichkeit gibt mir ein besonderes Gefühl von zuhause.

3. Alles hat eine Schönheit - meine suche ich noch.

4. der Geschmack von Erdbeeren ? das machte bisher jede Schwangerschaft zu einem Gaumengenuss!

5. Kunst bedeutet für mich dass es viele Menschen mit irren Gehirnwindungen gibt? Leider versteh ich so manche Kunst einfach nicht

6. Dem Kaufrausch verfallen und später bezahlen, die Zeiten sind eindeutig vorbei!

7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf nix besonderes , morgen habe ich den Besuch meiner Nichte hier geplant und Sonntag möchte ich endlich die ersten Umzugskartons packen !

Permalink (0 Kommentare)   Kommentieren



Donnerstag, 18. Februar 2010
Verzicht
Donnerstag, 18. Februar 2010, 17:43
Ich bin dem Bloggen ja noch nicht wirklich lange verbunden, animiert haben mich natürlich die vielen anderen Blogs in den ich inzwischen täglich lese. Einige bringen mich zum lachen, andere wieder geben mir Mut die Dinge des Lbens nicht so verbissen zu sehen, andere geben mir das Gefühl das es nicht nur bei mir so ist und andere wieder geben mir stets Anlässe über neue Dinge nachzudenken. So auch derzeit. In ganz vielen Blogs lese ich derzeit vom Fasten.

Mitte der Zwanziger hatte ich mal so einen Anfall wo ich dummerweise dachte durch das Fasten könnte ich dauerhaft abnehmen. Meine Unwissenheit lehrte mich eines besseren. Ich legte das Thema unter "Naja haben wir auch mal ausprobiert und für nicht lebenstauglich" befunden und damit war gut.

Bis heute. Die vielen Blogbeiträge haben mich neugierig gemacht. Einige fasten essentechnisch - komplett oder nur auf Süßigkeiten -, andere denken da aher an Alkohol oder Rauchen und ganz andere wieder sogar daran bis Ostern nicht zu bloggen!

Öhm joah dachte ich mir, das fasten scheint ja doch ganz schön verbreitet zu sein, schauen wir doch mal nach was der Goggel da so hergibt. Gefunden haben ich den religösen Hintegrund den ich recht interessant finde. Was mir in letzter Zeit oft passiert, das ich mich mit religiösen Dinge ein wenig auseinandersetze. Im Stillen allerdings, denn ich habe bis dato noch keinen wirklichen Standpunkt zum Thema Religion. Das ist aber ne andere Sache.

Ich mache mir nun schon Gedanken darüber auf was ich denn eigentlich verzichten würde so 40 Tage lang. Essenstechnisch gäbe es da ne Menge, allerdings fällt das aus körpertechnischen Gründen völlig flach ;) bester Grund den es gibt. Tja was würde mir also wirklich schwer fallen .. ehrlich gesagt das Internet! Joah auch ich bin täglich hier unterwegs und das wäre wirklich etwas womit ich arg zu kämpfen hätte. 40 Tage lang keine Blogs lesen, meine Games zu gamen, Emails zu checken, Informationen einzuholen wie haben wir damals nur Öffnungszeiten herausgefunden von Zuhause aus? oder sooooo! Ausreden gibt es echt viele ist mir aufgefallen was anderes zu wählen.

Da mir das mit dem Fasten etwas neues ist und ich mir noch mehr Gedanken machen möchte darüber werde ich diese Fastenzeit noch nicht mitmischen. Allerdings gibt es nach dem Martinstag in der Adventszeit ne neue Chance, so aus religiösen Hintergrund. Bis dahin habe ich dann auch ne Chance essenstechnisch mitzumachen. Interessant finde ich die Thematik auf jeden Fall, zumal ja doch viele Leute da mitmachen.

Ich wünsche allen gutes Durchhaltevermögen in dieser Fastenzeit!

Permalink (1 Kommentar)   Kommentieren



Dienstag, 16. Februar 2010
Dienstag, 16. Februar 2010, 13:27
Heute ereilte mich ein Anruf der mir seit langem mal wieder ein Lächeln ins Gesicht zauberte. Die gute Dame am anderen Ende teilte mir in einer Fahrstunde mit, dass ich ab dem 01.04.2010 eine neue Wohnung beziehen dürfte!

Die jetzige ist mir doch sehr an Herz gewachsen, aber sie ist eindeutig zu klein. Zwar hat sie 3 großzügig geschnittene Zimmer, aber die reichen einfach nicht. Die neue Wohnung zwar auch nur 8 qm größer, jedoch hat sie 4 Zimmer, ein Gäste-WC sehr zur Freude meines Mennes , einen Balkon, einen Waschraum, einen Trockenraum und vor allem eine neu geflieste Küche, ebenso das Badezimmer. Preislich ist sie auch ok, klar müssen wir nun mehr berappen, aber das mach ich gerne. Vor dem Haus gibt es einen schönen Spielplatz den ich vom Balkon super einsehen kann, somit sind die Kids auch mehr oder weniger unter Kontrolle *g*

Leute, ganz ehrlich, ICH FREU MICH RIESIG!

An das renovieren der neuen und alten Wohnung, den Umzugsstress und die Kosten will ich absolut gar nicht dran denken derzeit. Egal, wir rocken das Haus! :D

Permalink (2 Kommentare)   Kommentieren



Freitag, 29. Januar 2010
Freitags-Füller 2010 #1
Freitag, 29. Januar 2010, 18:17
Der erste in diesem Jahr und hoffentlich nicht der Letzte! ;)


1. Wenn ich nach links schaue, sehe ich das neue große Aquarium, den Esstisch und meine Bildergalerie an der noch immer eine Weihnachtskette verstaubt hängt .

2. Mein Flur ist der Raum mit der besten Aussicht in meinem Haus .

3. Man kann sagen was man will, aber die selbstgestrickten Handgelenksstulpen sind nicht die schönsten, aber sie halten super warm!

4. Eine Wii inklusive FitBoard ist das letzte was ich gekauft habe.

5. Wenn es so kalt ist wie jetzt, weiß ich den wärmenden Frühling um so mehr zu schätzen.

6. Was ist der Sinn dieses Leben ? , das denke ich immer öfter.

7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf mein Bett , morgen habe ich eine Wohnungsbesichtigung geplant und Sonntag möchte ich das so schnell wie möglich wieder Freitag ist!

Permalink (0 Kommentare)   Kommentieren



Déjà-vu
Freitag, 29. Januar 2010, 18:02
So kommt es mir jedes Jahr im Januar erneut vor. Am 31.12. eines jeden letzten Jahres dachte man sich, nun endlich ist das Jahr vorrüber und dann gehen wir mal davon aus, dass das neue Jahr besser startet. Pustekuchen. Spätestens in der 2. Januarwoche kommt eine Hiobsbotschaft ins Haus geflattert. Es ist nicht so das ich das Schlimmste nicht abwenden konnte, nur habe ich jeden Januar erstmal ordentlich Nerven und zumeist auch Tränen literweise gelassen um mein Leben wieder in geordnete Bahnen zu lenken. Die Kraft und Mühe die man dafür aufbringen muss ist gigantisch in diesem tristen Wintermonat. Zumindest sorgen diese Botschaften dafür, dass der Januar gefühlt recht kurz ist.

Tja auch dieses Jahr hat es mich wieder erwischt, gleich in der 2. Woche. Es steht eine Entscheidung an die ich noch immer nicht treffen konnte und irgendwie auch nicht will. Allerdings rennt die Zeit davon und ich muss mich bald entscheiden - ob ich will oder nicht.
Viele Faktoren müssen abgewägt werden. Kaum hat man sich für die eine Richtung schon fast entschieden, kommt wer daher und haut einen Faktor sowas von dermassen aus der Bahn, so dass alles irgendwie wie wieder neu überdacht werden muss. Das macht mich einfach nur fertig!

Denn hier müssen irgendwie Herz und Verstand unter einen Hut gebracht, wozu ich mich aber derzeit so rein gar nicht in der Lage fühle. Am liebsten würde ich einfach nur 2 Zettelchen machen und dann mit verbundenen Augen eins davon ziehen. Nennt man das dann Schicksal? Wenn ja, sollte man dieses von einem Zufall beim Zettelziehen abhängig machen?

Übrigens eine Frage stellt sich mir auch noch...

WARUM bekommt man schlechte Nachrichten eigentlich immer aufm Freitagnachmittag? Ist doch echt mies einem den Start ins Wochenende gleich so richtig fies zu vermiesen! *grummel*

Permalink (0 Kommentare)   Kommentieren



Donnerstag, 21. Januar 2010
Man kann es kaum glauben
Donnerstag, 21. Januar 2010, 07:09
.. aber am Montag soll laut Wettervorhersage endlich mal wieder die Sonne in Berlin scheinen!

Ich glaube wir Berliner wissen schon gar nicht mehr wie dieses helle Runde Ding ausschaut und sich anfühlt auf der Haut. Seit Tagen ringe ich mit mir ins Solarium zu gehen und mir ein wenig Sonne auf die Haut zu zaubern und damit ein Wohlfühlgefühl zu produzieren. Seit langem ist mir wieder einmal bewußt wie sehr wir dieses Ding auf das wir im Sommer sicherlich wieder schimpfen werden brauchen für unsere Glücksgefühle!

Permalink (0 Kommentare)   Kommentieren



Donnerstag, 31. Dezember 2009
Ein letztes Mal
Donnerstag, 31. Dezember 2009, 18:46
2009 wird genauso enden wie es angefangen hat, im übersichtlichen Rahmen mit den Kindern und dem Herr des Hauses. Die Kids sind ganz aufgeregt und fragen alle halbe Stunde wann denn nun Silvester ist. Die Knallerbsen wurden gestern natürlich schon mal ausprobiert und entsprechend ist nun die Ungeduld die Fontänen anzuzünden. Der Herr bereitet indessen das Fondue vor in der Küche und ich schau wie jedes Jahr Ekel Alfred und natürlich Dinner for One.

Das kurzfristig geplante gemeinsame feiern mit der besten Freundin wurde genauso kurzfristig wieder abgesagt. Gründe gibt es die hier aber nicht breitgetreten werden. Nur soviel, an uns lag es nicht. Dafür wurde beschlossen das nächste Jahr gemeinsam ausklingen zu lassen mit Tischfeuerwerk anstatt mit Unmassen an Konfetti. Wir haben das ruhige Silvester satt und wollen wieder Party machen!

Gute Vorsätze gibt es schon, allerdings keine die nicht flexibel gestaltbar wären *g*

- Ich werde mich im Januar zur nächsten Prüfung anmelden, da werde ich nicht drum rum kommen.

- Den nächsten 9 Kilos wurde bereits der Kampf angesagt

- Eine neue Wohnung ist wohl der größte Wunsch/Vorsatz für das neue Jahr. Wir brauchen PLATZ, PLATZ und nochmal PLATZ!

- Tja und dann ist noch das leidliche Thema wofür ich keinen Jahreswechsel brauche, ich muss geduldiger werden! Ich schreibe es trotzdem mit auf die Liste

Nun denn, ein letzter Gruß in diesem Jahr an alle! Rutscht gut rein und bitte nicht aus bei diesem Schnee!

"Man nehme 12 Monate, putze sie sauber von Neid, Bitterkeit, Geiz, Pedanterie und zerlege sie in 30 oder 31 Teile, so daß der Vorrat für ein Jahr reicht. Jeder Tag wird einzeln angerichtet aus 1 Teil Arbeit und 2 Teilen Frohsinn und Humor. Man füge 3 gehäufte Eßlöffel Optimismus hinzu, 1 Teelöffel Toleranz, 1 Körnchen Ironie und 1 Prise Takt. Dann wird die Masse mit sehr viel Liebe übergossen. Das fertige Gericht schmücke man mit Sträußchen kleiner Aufmerksamkeiten und serviere es täglich mit Heiterkeit."

Permalink (1 Kommentar)   Kommentieren



Fragen
Donnerstag, 31. Dezember 2009, 14:32
Zugenommen oder abgenommen?
9 kg abgenommen, auf die nächsten 9 :D

Haare länger oder kürzer?
Kürzer! Aber... sie werden definitiv wieder länger im neuen Jahr

Kurzsichtiger oder weitsichtiger?
Gleichbleibend blind und das betrifft nicht nur die Augen

Mehr ausgegeben oder weniger?
Viel mehr

Der hirnrissigste Plan?
Mehr als 9 kg abzunehmen

Die gefährlichste Unternehmung?
Das Fahrsicherheitstraining in Linthe würd ich sagen. Walzer mit dem Auto tanzen wird nicht mein Hobby. Garantiert!

Der beste Sex?
Schweigen im Walde

Die teuerste Anschaffung?
Das große Aquarium

Das leckerste Essen?
Kam wie immer von meinem Menne

Das beeindruckenste Buch?
Dieses Jahr kam ich kaum zum Lesen

Der ergreifendste Film?
Fällt mir gerade nicht ein

Die beste CD?
Keine - die beste Musik ist auf meinem MP3-Player die ich mir immer wieder neu zusammenstelle

Das schönste Konzert?
Liegt schon einiges zurück. In diesem Jahr war keins dabei

Die meiste Zeit verbracht mit…?
Selbstzweifeln

Die schönste Zeit verbracht mit…?
dem Motorrad! Da kann ich endlich ICH sein

Vorherrschendes Gefühl 2009?
Karierretechnisch bin ich wieder voll dabei

2009 zum ersten Mal getan?
Bei der Geburt eines Kindes das nicht meines ist dabei sein

2009 nach langer Zeit wieder getan?
Einschlafen ohne sich übers Geld zu sorgen

3 Dinge, auf die ich gut hätte verzichten mögen?
die zuvielen Krankenheiten und Arztbesuche, Prüfungsangst, Erziehungsprobleme mit einem Kind

Die wichtigste Sache, von der ich jemanden überzeugen wollte?
Endlich mal das zu machen, was ich sage. Und zwar beim ersten mal und nicht erst nach Gebrüll. Ich habs nicht geschafft. << die Antwort kann ich nur unterschreiben Andrea

Das schönste Geschenk, das ich jemandem gemacht habe?
Öhhhmm.. nächste Frage bitte

Das schönste Geschenk, das mir jemand gemacht hat?
Das ich trotz meiner Fehler geliebt werde von meiner Familie

Der schönste Satz, den jemand zu mir gesagt hat?
Mama ich hab dich lieb

Der schönste Satz, den ich zu jemandem gesagt habe?
Darf ich Dir Deine Tochter vorstellen?

2009 war mit 1 Wort…?
AnstrengendinvielerleiHinsicht

Permalink (0 Kommentare)   Kommentieren



Sonntag, 20. Dezember 2009
Damals
Sonntag, 20. Dezember 2009, 12:51
Da mein Menne gestern nach Dortmund gedüst ist um einen 100-jährigen Burzeltag zu feiern bin ich also Strohwitwe seit gestern, das zum Glück heute nachmittag wieder vorbei ist. Wenn man dann so allein ist mit 2 Kids hat man merkwürdigerweise viel Zeit um in Erinnerungen zu schwelgen. Eine Erinnerung drängt sich mir förmilich auf zu dieser Zeit. Weihnachten wie ich es als Kind erlebte!

Ich denke daran wie wir jedes Jahr abwechselnd bei Oma und Opa, Tante oder Zuhause den Heiligen Abend verbrachten. Mittags ging es immer in die Wanne um sich dann so richtig in Schale zu werfen. Oh weh wenn irgendwo war ein Fleck oder eine Falte in den gebügelten Klamotten. Die Fahrt durch die geschmückte Stadt zu Verwandten, der Kofferraum gefüllt mit Einkausfskörben voller Geschenke, Kuchen und sonstigen Mitbringseln. Geladen wurde dann immer an eine reich gedeckte Kuchentafel bei dem der selbstgemachte Christstollen von Oma und ihr wunderbarer Käsekuchen nie fehlen durfte. Ich mag keinen Stollen, ich habe stattdessen immer nur den Puderzucker runtergenascht *grins* und merkwürdigerweise hat deswegen nie jemand mit mir geschimpft! Vollgestopft wurde dann geklönt und ich durfte dann entweder spielen oder auch mal einen Weihnachtsfilm schauen, bis dann jemand der Familie zu mir kam und mich gaaaaanz unauffällig ausm Wohnzimmer brachte um mit mir noch einmal mein Weihnachtsgedicht oder das Flötenstück zu üben, welches ich wirklich JEDES verdammte Jahr stehend vorm erleuchteten Weihnachtsbaum der nur durch Geschenke gestützt wohl nicht umfiel darbieten musste. Ich gestehe ich habe es gehasst, allerdings kann ich jetzt nachvollziehen wie herzergreifend es für meine Famlie wohl war, denn jetzt als Mutter kommen auch mir die Tränen wenn ich meine Kids bei einer Aufführung oder so sehe. Nun, nach einer doch stets erfolgreichen Darbietung durfte ich dann die Massen an Geschenke an jeden Verteilen, wobei ich natürlich stets die größte Ansammlung hatte. Ein Vorteil als einzigstes Kind in der Familie :D Ich habe immer tolle Geschenke gehabt, wirklich fast immer wurden meine Wünsche erfüllt. Waren es die Schlittschuhe, ein Lieblingsbuch oder ein Jahr auch mal Reitstiefeln ich habe mich immer sehr gefreut und war jedes Jahr zufrieden. Nach den Geschenken wurde gemeinsam mit der Familie gesungen. Oma und Opa hatten stets für jeden ein Liederheft dabei. Ich seh sie noch heute vor meinem inneren Auge diese Hefte und ich wünschte mir ich würde sie Weihnachten hier bei mir haben um mit meiner Familie singen zu können. Sie in den Händen zu halten *seufz* eine mir wenn früher auch nicht gern beachtete aber heute doch liebgewonne Tradition. Entkräftet vom Singen wurde dann aufgetischt. Und das meine ich auch so! Es gab bei uns keine Würstchen mit Kartoffelsalat, bei uns gab es Gans oder Sauerbraten mit entsprechenden Beilagen. Nachtisch natürlich auch. Ich weis wir kugelten danach immer um die Wette zur Couch so vollgefressen satt waren wir. Mit Gesprächen, spielen und viel Lachen wurde der Abend dann immer so gegen 23 Uhr beendet. Man fuhr dann durch die geschmückte dunkle Statd wieder nach Hause und plumpste dann in sein Bett und schlief selig ein.
Der erste Feiertag wurde dann lange ausgeschlafen und man räuberte immer beim anderen den wirklich fett gefüllten bunten Teller. Gefrühstückt wurden Plätzchen, Spekulatius, Printen, Schokolade, Nüsse, Mandarinen und was der Teller noch so hergab. Danach wurden dann die Geschenke nochmal in Augenschein genommen und natürlich bespielt. Es war schön. Ich fühlte mich heimisch und vor allem geborgen. 2 Tage an denen es Zuhause wirklich mal keinen Stress, Ärger oder Schläge gab. Vielleicht denke ich deshalb so oft und gerne daran zurück. Ich vermisse es, denn ich bin leider kein Teil mehr dieser Familie. Mir fällt es schwer mit meiner eigenen "neuen" Familie diese Ruhe und Geborgenheit zu erreichen in all dem Stress und trotzdem gebe ich nicht auf und versuche für meine Kinder auch solch schöne Erinnerungen zu schaffen. Ich hoffe es gelingt mir.

Permalink (0 Kommentare)   Kommentieren



Endlich Urlaub
Sonntag, 20. Dezember 2009, 12:20
Die letzten Wochen sind wie im FLuge mal wieder vergangen und ich stelle mal wieder fest mein Tag könnte locker 48 Stunden haben. Vermutlich würden die dann wohl allerdings auch nicht reichen um alles was man sich so vornimmt zu erledigen. Gerade zur Weihnachtszeit finde ich.
Nach einem arbeitstechnisch gesehen eher ruhigen Oktober und November ging es in den letzten drei Wochen auf Arbeit hoch her. Natürlich schickte es sich an zu den längeren Arbeitszeiten wesentlich mehr Termine einzuhalten; Zahnarzt, Orthopäde, Adventsnachmittage in Hort und Kindergarten, Weihnachtsfeiern etc.. das übliche halt. Ich bin inzwischen sehr froh darüber, dass man die meisten Geschenke im WörldWeitWäb erwerben und sich nach Hause schicken lassen kann, schön wenn der Paketdienst auch wenigstens mal klingeln würde und nicht stattdessen gleich die Pakete zur Poststelle zu bringen, wo man gefühlt jeden 2. Tag dann hindackeln durfte. Egal. Mir steht nur noch ein Gang zur Post bevor um 1 Geschenk für Sohnemann und ein Geschenkl das ich mir gönne abzuholen. Das wird morgen also erledigt und dann bin ich durch mit allen Geschenken und das 3 Tage vor Heilig Abend *froi* Allerdings ist noch kein einziges Geschenk verpackt *örkz* Egal. Ich habe jetzt Urlaub 2 Wochen die morgen dann damit beginnen das Auto in die Werkstatt zu schaffen weil das liebe ABS denkt auch Urlaub machen zu dürfen, meine ramponierten Fingerchen morgen beim Fingerdoc wieder aufhübschen um anschließend gleich noch den aufmuckenden Weisheitszahn oben rechts ein Ende zu bereiten. Raus mit dem Unhold! :) Ich liebe Urlaub!

Permalink (0 Kommentare)   Kommentieren



Freitag, 20. November 2009
Freitags-Füller #4
Freitag, 20. November 2009, 19:13
1. Jetzt hätte ich gerne eine Kopfschmerztablette.

2. SCHEISSE würde man mich meistens sagen hören, wenn ich mir den nackten Zeh anstoße.

3. Der Besitz von mehr Geduld, würde mein Leben vermutlich manchmal einfacher machen .

4. Einfach brilliant gespielt die Rolle von Captain Jack Sparrow.

5. Glühwein und Kälte passen zusammen wie Kopfschmerzen und schlechte Laune ? .

6. Schaaaaaatz, massiere mich ruhig immer und immer weiter. ;)

7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf was zu Essen und mein Bett , morgen habe ich irgendwie noch gar nix geplant und Sonntag möchte ich ausschlaaaaaafen und faulenzen !

Permalink (0 Kommentare)   Kommentieren



.
Freitag, 20. November 2009, 19:04
Öhm joah, nur mal was anderes ausser einen Freitags-Füller hier posten ich mag! ;)

P.S.: Ich hab eigentlich so viel zu schreiben, aber mir fehlt die Zeit *grummel* spätestens morgen gibbet aber noch mal ein anderen Post, über etwas was ich heute seeeeeeehr glücklich gemacht hat. Ich muss nur noch die passenden Worte finden und aneinanderreihen!

Permalink (0 Kommentare)   Kommentieren



... ältere Einträge